SqlXppClass
Connecting Alaska Xbase++ to ODBC via SQLExpress
SqlXppClass benötigt eine Lizenz oder Trialversion von SQLExpress for Xbase++ und ermöglicht
ODBC Zugriffe uaf SQL Datenbanken in Zusammenarbeit mit XClass++.
Die Funktionalität von SqlXppClass wurde um temporäre Indexe erweitert und die SQL Abfragen
können direkt aus der Connection Klasse heraus erfolgen.
Alle Datenzugriffe erfolgen direkt und ausschliesslich über das Klassenobjekt. Hierbei wird über
ACCESS/ASSIGN Methoden auf die Feldinhalte zugegriffen.
Über Methoden wird das DB-Management ausgeführt.
SqlXppClass umfasst folgende Klassen:
dsSqlXppConnection() Connection Klasse aus der alle SQL Abfragen ausgeführt werden
können
dsSqlXppDataset() Wrapper Klasse für SQLExpress SqlDataset
dsSqlXppSelect() Wrapper Klasse für SQLExpress SqlSelect
dsSqlXppStatement() Wrapper Klasse für SQLExpress SqlStatement
Vorteile der Tabellenklasse
Konsistentes Objekt zum Zugriff auf eine Datenquelle. Es wird keine Workarea benötigt.
Objekte können als Parameter weitergegeben werden, sogar zwischen Threads
Kapselung des Datenbankzugriffs in der Klasse. Alle Klasse sind untereinander
kompatibel mit den Tabellenklassen in XClass++ und können ausgetauscht werden.
Zukünftige Technologien des Datenzugriffs können nachträglich integriert werden ohne den
Sourcecode anpassen zu müssen. Programmcode wird strukturierter, da Geschäftslogik von
Datenzugriffstechnologien getrennt wird.
Unterstützung von Sortierindexen
Unterstützung aller ODBC Datentypen
Zur Vereinfachung des Einsatzes der Klasse werden Beispielprogramme mitgeliefert.
SqlXppClass wird mit HTML-Hilfeausgeliefert.
SqlXppClass sowie Demoprogramme können von der Homepagewww.ds-datasoft.de herunter
geladen werden.
SQLExpress for Xbase++ kann von der Webseite http://sqlexpress.net heruntergeladen werden und
wird für die Beispielprogramme und zum Programmieren benötigt.
Eine Trialversion von SqlXppClass can von der Homepage www.ds-datasoft.de heruntergeladen
werden.
Bestellungen werden ebenso darüber abgewickelt.